Modellprojekt "Vielfalt vor Ort begegnen"

 

Seit dem 01.06.2021 läuft in unserer Einrichtung das Modellprojekt "Vielfalt vor Ort begegnen - professioneller Umgang mit Heterogenität in Kindertageseinrichtungen". Dies erstreckt sich über eine Zeitraum von 2 Jahren und wird unterstützt und finanziert vom Freistaat Thüringen. Das übergeordnete Ziel dieses Projektes ist die Verbesserung der Qualität der Kindertageseinrichtungen, sowie die Unterstützung bei der Bewältigung inhaltlicher Herausforderungen, insbesondere den professionellen Umgang mit Verschiedenartigkeit (Heterogenität).

So soll unter anderem die Zusammenarbeit mit den Eltern und Familien weiterentwickelt und verbessert werden, die Teilhabe an allen Aktivitäten und Angeboten aller Kinder der Einrichtung ermöglicht werden, sowie die Potenziale des Sozialraums stärker genutzt werden. Hierbei denken wir z.B. an die Zusammenarbeit mit Beratungsstellen und anderen Einrichtungen, sowie neue Kooperationsformen zu etablieren (z.B. mit Vereinen, mit der Musikschule...).

Unsere Kita möchte diese Ziele während des Projektes und darüber hinaus wie folgt umsetzen:

 

Durchführung einer Kinderbefragung

Wir wollen dadurch eine dauerhafte und regelmäßige Sichtweise der Kinder erfahren, um Angebote zu verbessern.

Waldprojekt

Wir wollen allen Kindern mit Ihren Familien unserer Einrichtung ermöglichen, gemeinsam etwas Zeit in der Natur zu verbringen. Dazu planen wir die Umsetzung eines dauerhaften Angebotes im Wald (Grundstück/Platz mit Bauwagen). Alle Kinder mit Ihren Eltern dürfen von Anfang an mitwirken. Eine Erzieherin wird zur "zertifizierten Waldpädagogin" ausgebildet, um das oben genannte Vorhaben nachhaltig umzusetzen.

Weiterentwicklung der Übergangskonzeption Kita - Grundschule

Unsere bestehende Konzeption wird hinsichtlich auf das Modellprojekt überprüft und gemeinsam im Team weiterentwickelt. Wir streben eine engere Zusammenarbeit mit den Grundschulen an, so dass der Übergang zwischen Kita und Grundschule noch harmonischer verläuft.

Wahl einer "Vertrauensperson" (z.B. Erzieherin, Leitung, Pfarrerin, Dorfkümmerin)

Alle Kinder der Einrichtung sollen die Möglichkeit haben, losgelöst von den Gruppenstrukturen, zu einer Person Ihres Vetrauens bei individuellen Fragen, Problemen oder Wünschen zeitah gehen zu können. Diese Person ist jederzeit für jedes einzelne Kind in der Kita erreichbar.

 

 

 

 

 Mit freundlicher Unterstützung:

 

 https://bildung.thueringen.de/bildung/kindergarten/projekte/vielfalt-vor-ort-begegnen

 

nach oben