Aufnahme in unsere Kita

Unsere Kindertagesstätte ist offen für jede Familie, unabhängig von ihrer religiösen Herkunft.

Um sich in unserer Kindertagesstätte anzumelden, benötigen die Eltern die sogenannte Kita-Card. Diese erhalten die Eltern in der Stadtverwaltung Sondershausen. Es ist wichtig, sich so frühzeitig wie möglich in unserer Kita zu melden, um abzuklären, ab wann der nächste Platz frei wird. Die Kita Card kann lediglich in einer Kita abgegeben werden und zwar erst dann, wenn eine Platzzusage erfolgt.

Etwa 2 Monate vor dem gewünschten Aufnahmetag besprechen die Leiterin und die Eltern in einem Aufnahmegespräch den Betreuungsvertrag und klären alle notwendigen Formalitäten.

Bevor es zum ersten Besuch des Kindes in unserer Kita kommt, trifft sich die zuständige Erzieherin mit den Eltern, um sich gegenseitig kennen zu lernen und um individuelle Aspekte des Kindes vor der Eingewöhnung abzuklären. Die Erzieherin übergibt den Eltern weitere Formulare (Elternfragebogen, Brief zum Willkommen, Liste mit Dingen, die mitzubringen sind, Elternhandbuch zum Kennen lernen der Einrichtung).

Uns ist bewusst, dass der Eintritt in die Kita nicht nur für das Kind, sondern auch für die Eltern ein bedeutsamer Übergang ist.

Die positiven Erfahrungen in dieser Zeit sind entscheidend für den gesamten Kita-besuch, sowie für den Verlauf weiterer Übergänge (z.B. beim Eintritt in die Schule). Schon aus diesem Grund messen wir der ersten Zeit bei uns große Bedeutung zu.

Wir legen großen Wert darauf, dass nie zwei oder gar mehrere Kinder zur gleichen Zeit eingewöhnt werden.

Die Erzieherin bespricht mit den Eltern die Eingewöhnungszeit – diese gestaltet sich individuell und kann mehrere Wochen dauern. In der ersten Woche besucht das Kind maximal für ca. 1 Stunde die Kita. In der zweiten Woche wird diese Zeit allmählich gesteigert.

Die Eltern begleiten das Kind zu Beginn täglich in die Kita - gemeinsam mit der Erzieherin wird dann besprochen, ab wann eine erste Verabschiedung für 10 bis 30 Minuten stattfinden kann. Uns ist wichtig, dass die Eingewöhnung durch eine Bezugsperson (Bindungsaufbau der Erzieherin zum Kind und umgekehrt) stattfindet.

nach oben